• EHC Bassersdorf

Berg- und Talfahrt in Hasle-Rüeggsau

Im Auswärtsspiel am späten Sonntagabend gegen Brandis Juniors Ladies wurden die Bassersdorferinnen schon vor dem Spiel arg gebremst. Man nahm an, dass man zum ersten Mal in der noch jungen Saison mit drei kompletten Linien auflaufen kann. Aufgrund eines Fehlers im Reportersystem waren die beiden Verstärkungsspielerinnen Zoe Merz und Tereza Lahova aber nicht spielberechtigt. Die Unterländerinnen wollten weder eine Forfait-Niederlage noch eine Busse riskieren, obwohl man sich sicher war, dass beide hätten spielen dürfen.

Sichtlich ein bisschen von der Rolle starteten die Bassersdorferinnen ins Spiel und konnten mit einem 1:1 in die erste Pause. Das zweite Drittel startete zwar mit der ersten Führung, doch danach liess man den Einheimischen zu oft zu viel Platz und Zeit. Diese nutzten ihre Chance eiskalt und gingen mit einer 6:3 Führung in die zweite Pause.

Jetzt war die Moral der Bassersdorferinnen gefragt und so startete Simona Studentova ihre Show. Innerhalb von nicht mal zwei gespielten Minuten realisierte sie einen Hattrick, setzte später dann noch einen vierten Treffer oben drauf.

Die Bassersdorferinnen liessen danach nichts mehr anbrennen und gewannen 8:6.

Captain Selina Beer war nach dem Spiel sichtlich zufrieden:" Wir haben endlich gezeigt, dass wir auf einen Rückstand reagieren können. Dieser Schritt wird wichtig sein für den weiteren Verlauf der Saison."


Das nächste Spiel findet nächsten Samstag in Kloten gegen Fribourg statt. Wir freuen uns auf euch und wünschen einen guten Start in die neue Woche.


Für d'Basi Ladies

Romi Brunner

Kontakt

EHC Bassersdorf
Postfach 201
8303 Bassersdorf
info@ehcbassersdorf.ch

  • Instagram
  • Facebook

© 2020 EHC Bassersdorf